JAK 2010

Der JAK 2010 in Freiburg: ICH, DU – und die ANDEREN

Vom Flyer: “Hast du schon einmal über Grenzen auf dieser Welt nachgedacht? Grenzen, die Menschen voneinander trennen? Viele dieser Grenzen bestehen aus Mauern und Stacheldraht. Andere wiederum errichten wir selbst. In unseren Köpfen! Grenzen verlaufen nicht nur zwischen Staaten, sondern ziehen sich quer durch jedes Land, durch jede Gesellschaft. Mit diesen Grenzen im Kopf wollen wir uns auf dem Jugendaktionskongress auseinandersetzen!

Aber nicht nur Grenzen zwischen uns Menschen und wie wir sie überwinden können beschäftigen uns beim JAK. Auch die Grenzen des ständigen „Höher, Schneller, Weiter“ werden wir in Frage stellen. Unsere Gesellschaft und ihre Wirtschaftsweise basieren auf ständigem Wachstum. Wir müssen immer mehr, länger und schneller lernen, arbeiten und uns vergnügen. Für diese Lebensweise setzen wir uns permanentem Stress aus, verbrauchen dabei immer mehr natürliche Ressourcen und riskieren, dass unser Planet daran kaputt geht.”